Deutschland Wetten: Infos, Angebote und Quoten

Die deutsche Herren Fußball Nationalmannschaft gehört zu den erfolgreichsten Teams weltweit. Vier Weltmeistertitel, drei Europameisterschaften und einmal Konföderationen-Pokal-Sieger stehen auf der Visitenkarte. Zehnmal wurde das DFB-Team zu Deutschlands Mannschaft des Jahres gewählt, wodurch die große Euphorie der Fans für die Farben Schwarz-Rot-Gold zu erklären sind.

Vom 5. April 1908 weg sind bislang 991 offizielle Länderspiele über die Bühne gegangen. Die Bilanz ist mit 575 Siegen, 205 Remis und 211 Pleiten klar positiv. 2.236 erzielten Treffern stehen 1.162 kassierte Gegentore gegenüber. Rekordspieler ist Lothar Matthäus mit 150 Einsätzen vor Miroslav Klose (137) und Lukas Podolski (130). Thomas Müller nimmt als aktiver Spieler mit 116 Matches den fünften Rang ein und möchte sich in der Statistik noch hocharbeiten. Miro Klose ist mit 71 Treffern Rekordtorschütze, wobei der Zweitplatzierte Gerd Müller für seine 68 Tore nur 62 Einsätze benötigte und daher die sensationelle Torquote von 1,10 Treffern pro Spiel verbuchte. Bundestrainer mit den meisten Spielen ist Joachim Löw. Der Weltmeister Trainer von 2014 brachte es auf 198 Matches. Die 5.431 Tage Amtszeit sind ebenfalls Rekord.

Nächstes Spiel | Angebote | Wett-News | Infos & Fakten

 


 

Deutschland Quotenvergleich zum nächsten Spiel

Der letzte Härtetest der deutschen Nationalmannschaft vor der Kaderbekanntgabe für die Weltmeisterschaft 2022 endete 3:3 unentschieden. Deutschland lag in London gegen den bereits zuvor schon als Absteiger aus der Nations League A-Gruppe feststehenden Vizeeuropameister England mit 2:0 in Führung. Den Gastgebern gelang es allerdings, das Spiel zu drehen, so dass Kai Havertz durch seinen Abstauber kurz vor Schlusspfiff noch einen Punkt rettete.

Der nächste Gegner für Deutschland heißt Oman. Es handelt sich um einen Test kurz vor WM-Beginn. Dort trifft die Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick in der Gruppe E auf Japan, Spanien und Costa Rica.
 

 

 

Spezialangebote für Deutschland Wetten

Wetten rund um die deutsche Nationalelf erfreuen sich größter Beliebtheit, auch wenn der klassische 1/X/2 Weg aufgrund der Stärke des vierfachen Weltmeisters seltener hohe Quoten auf einen Sieg der Mannschaft abwirft. Umso erfreulicher sind Aktionen der Sportwetten Anbieter wie verbesserte Quoten oder Gratiswetten, die den Wett-Tipps noch einmal zusätzliche Würze verleihen.

Nicht zu vergessen sind auch Langzeitwetten, steht doch mit der Herren Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar noch ein besonderes Highlight auf dem Programm. Und laut der WM 2022 Quoten dürfen sich die Fans des DFB-Teams durchaus berechtigte Hoffnungen auf den fünften WM-Titel machen.

betano mission deutschland quoten wetten nationalmannschaft
Beispiel für Specials für Deutschland Wetten © Betano

 


 


 

NEO.bet Logo
Endet in
::
Exklusiv: 10€ Wettguthaben ohne Einzahlung
Betano Logo
Endet in
::
20€ Freebet gratis für die Verifizierung
Happybet Logo
Endet in
::
Über 3.5 Tore bei Sevilla - Dortmund zu Quote 4.0

Sportwetten News zu Deutschland

Sie haben Interesse an Deutschland Wetten? Dann ist es uns eine Freude, Sie über die besten Promos zur Mannschaft von Bundestrainer Hansi Flick zu informieren.
 

 

 

Geschichte der deutschen Nationalmannschaft

Am 28. Januar 1900 wurde der Deutsche Fußball-Bund im Lokal „Zum Mariengarten“ in Leipzig gegründet. Es war der Höhepunkt von mehreren Versuchen, der neuen Sportart mittels einer Gründungsversammlung eigenes Leben einzuhauchen. Die 86 Gründungsvereine verliehen dem neuen Verband die notwendige Legitimation und am 21. Mai 1904 trat der DFB als achtes Mitglied dem Weltfußballverband FIFA bei. Schon im Jahr 1891 war vom Bund Deutscher Fußballspieler eine – inoffizielle, weil auf Berlin beschränkte – Meisterschaft ausgetragen worden, an deren Ende sich BFC Germania 1888 zum ersten Sieger krönte. Von 1891/92 bis 1901/02 dominierten der Berliner TuFC Viktoria 1889 und der Berliner FC Vorwärts 1890 den Meister des Deutschen Fußball- und Cricket Bundes 1892-1902, ehe mit dem Spieljahr 1902/03 eine erste offizielle Deutsche Meisterschaft vom DFB ausgetragen wurde. Der VfB Leipzig gewann den ersten Titel am 31. Mai 1903 auf der Exerzierweide in Altona dank eines 7:2 Erfolges gegen Deutscher FC Prag.

Der Berliner Walther Bensemann zählte zu den Pionieren des deutschen Fußballs, war an Vereinsgründungen beteiligt, organisierte die sogenannten Ur-Länderspiele und gründete im Jahr 1920 das Fußballmagazin Der Kicker. Bis zum ersten offiziellen Länderspiel sollte es allerdings noch dauern. Am 05. April 1908 unterlag die deutsche Fußball Herren Nationalmannschaft in Basel der Schweiz mit 3:5. Fast auf den Tag genau vier Jahre später feierte die DFB-Auswahl im sechsten Länderspiel gegen die Eidgenossen mit einem 1:0 Erfolg den ersten Sieg der später noch so ruhmreichen Geschichte. Trotz des holprigen Starts avancierte das DFB-Team mit vier Weltmeister- und drei Europameistertiteln zu einer der besten Nationalmannschaften und gehört bei jedem Turnier zum engsten Favoritenkreis.
 

Das Wunder von Bern

Nach einem dritten Endrang bei der WM 1934 in Italien gelang der DFB-Auswahl bei der Weltmeisterschaft 1954 in der Schweiz mit dem ersten WM-Titel der große Wurf. Im Endspiel besiegte die von Bundestrainer Sepp Herberger betreute Mannschaft Ungarn mit 3:2. Dabei lag der von Coach Guztav Sebes betreute Favorit bereits nach neun Minuten dank Treffern von Ferenc Puskas und Zoltan Czibor mit 2:0 in Führung. Nach nur 18 Spielminuten war der Rückstand bereits wieder egalisiert – Max Morlock und Helmut Rahn zeichneten für die Treffer verantwortlich. Sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit schnürte „Der Boss“ einen Doppelpack und verhalf mit seinem „Tor des Jahrhunderts“ der Nationalelf zum ersten Weltmeistertitel.
 

Zweiter WM-Titel trotz Sparwasser

20 Jahre später durfte Deutschland als Veranstalter fungieren. Dabei musste die mittlerweile von Helmut Schön gecoachte Mannschaft im letzten Gruppenspiel eine historische Pleite gegen die DDR hinnehmen. Der gebürtige Halberstädter Jürgen Sparwasser schrieb sich mit seinem Treffer zum 1:0 Sieg in die Geschichtsbücher. Für das DFB-Team war die Niederlage jedoch eine Initialzündung und nach drei Siegen in der Zwischenrunde gelang nach einem 2:1 Finalsieg gegen Holland der zweite WM-Titel. Ein verwandelter Foulelfmeter von Paul Breitner und ein Tor von Gerd Müller drehten das Match nach dem frühen Rückstand durch Johan Neeskens.
 


 

Der „Kaiser“ richtet es

Bei der WM 1990 in Italien wurde die Nationalelf von Franz Beckenbauer betreut. Da der Münchner allerdings über keine Trainerlizenz verfügte, musste der Posten des Teamchefs geschaffen werden. Nach einer starken Vorrunde mit Kantersiegen gegen Jugoslawien und Vereinigte Arabische Emirate zog das DFB-Team in der K.o.-Phase dank knapper Siege gegen Holland (2:1), CSFR (1:0) und England (5:4 i.E.) in das Endspiel gegen Argentinien ein. In der 85. Minute verwandelte Andreas Brehme einen Strafstoß zum 1:0 Finaltriumph und machte „Kaiser“ Franz Beckenbauer nach dem Brasilianer Mario Zagallo zum zweiten Akteur, der sowohl als Spieler als auch als Trainer Weltmeister wurde.
 

 

Legendäres Halbfinale und vierter WM-Titel

Das Sommermärchen bei der Heim-WM 2006 hätte im vierten Titel münden sollen, der große Wurf blieb jedoch aus – sollte allerdings acht Jahre später in Brasilien nachgeholt werden. Wobei das Halbfinale gegen die Gastgeber in die Geschichte einging. Nach nicht einmal einer halben Stunde lag das DFB-Team mit 5:0 in Führung. Thomas Müller, ein Hattrick von Miro Klose und Sami Khedira sorgten für die frühe Entscheidung. Nach dem Seitenwechsel schnürte Andre Schürrle noch einen Doppelpack. In der Schlussminute durfte Oscar den Treffer zum 1:7 Debakel bejubeln. Im Finale gegen Argentinien avancierte Mario Götze in der Verlängerung mit seinem Goldtor zum 1:0 Erfolg zum Helden.

 

Dreifacher Europameister

Aber nicht nur bei Weltmeisterschaften bewies das deutsche Team seinen Ruf als Turniermannschaft, sondern auch bei Europameisterschaften konnte am Ende dreimal gejubelt werden. 1972 in Belgien gegen die Sowjetunion (3:0), acht Jahre später in Italien gegen Belgien (2:1) und zuletzt 1996 in England dank eines Golden Goal Treffers von Oliver Bierhoff gegen Tschechien.

 

Deutsche Erfolge

Das DFB-Team gehört zu den erfolgreichsten Nationalmannschaften der Welt und ist hungrig nach weiteren Erfolgen. Ob nun Welt- oder Europameistertitel oder der erstmalige Gewinn der UEFA Nations League – die Geschichte der Nationalelf freut sich auf bislang noch ungeschriebene Kapitel.

  • Weltmeister: 1954, 1974, 1990, 2014
  • Europameister: 1972, 1980, 1996
  • Olympische Spiele: Silbermedaille: 2016, Bronzemedaille: 1988
  • Konföderation-Pokal: 2017

Selbstverständlich erwähnenswert sind auch die Erfolge der Frauen Nationalmannschaft. Zwei Welt- und unglaubliche acht Europameister-Titel sowie eine Gold- und drei Bronzemedaillen bei Olympischen Spielen belegen auch die Dominanz im Frauenfußball.