Atletico Madrid – Barcelona Quotenvergleich: Prognose, Wett-Tipp & Angebote

Christian
06.01.2023

Diego Simeone hat als Fußballspieler bereits viel gewonnen. Der Argentinier war neben seiner Heimat in Italien und Spanien aktiv und konnte einige Titel feiern. Nach seiner aktiven Karriere wechselte der mittlerweile 52-Jährige auf die Trainerbank und überflügelte die vorherigen Erfolge noch einmal deutlich. Wobei sein Engagement als Chefcoach hauptsächlich mit Atletico Madrid in Verbindung gebracht wird, für das der in Buenos Aires geborene Fußballlehrer seit dem Jahr 2011 ununterbrochen verantwortlich ist. Mit Los Rojiblancos stand El Cholo zweimal im Finale der UEFA Champions League, gewann zweimal die UEFA Europa League, zweimal den UEFA Super Cup, zweimal die spanische Meisterschaft und wurde je eimal Pokal- und Superpokalsieger. Man darf Diego Simeone – auch wenn seine Spielweise nicht immer attraktiv ist – wohl zu einen der besten Trainer der Welt zählen.

Weniger gut schlägt sich jedoch sein Team in der laufenden Saison, wo Atletico bereits nach der Gruppenphase aus der Königsklasse ausgeschieden ist und Los Colchoneros in der spanischen LaLiga bereits elf Zähler Rückstand auf das Spitzenduo FC Barcelona und Real Madrid aufweisen. Daher kommt dem Duell Atletico Madrid – FC Barcelona, das am Sonntag, 08. Januar 2023 um 21:00 Uhr angepfiffen wird, besondere Bedeutung zu. Zumal es für die Katalanen um die Verteidigung der Tabellenführung geht. Nach Informationen zu den Teams, einem Vergleich der Atletico Madrid – Barcelona Quoten und zwei unverbindlichen Wett-Tipps finden Sie die besten Angebote der Sportwetten Anbieter zum Spiel, die sich Ihnen in erhöhten Quoten und Gratiswetten präsentieren.

Vorschau | Matchinfos | Quotenvergleich | Prognose | Aktionen

 

Bwin Logo
Endet in
::
Quote 3,25 auf beide treffen & über 3,5 Tore (Paderborn vs. Düsseldorf)
NEO.bet Logo
Endet in
::
Quote 3,79 auf Leverkusen gewinnt & beide Teams treffen (vs. Augsburg)
NEO.bet Logo
Endet in
::
Quote 4.17 auf Borussia Dortmund besiegt SC Freiburg und Über 3,5 Tore

 

Atletico Madrid: Die Top 4 verteidigen

Die Spielzeit 2022/23 wird wohl kein Meilenstein in der Geschichte des elffachen spanischen Meisters. Aus der Champions League verabschiedeten sich die Madrilenen bereits nach der Gruppenphase. Nach einem 2:1 Auftaktsieg gegen den FC Porto konnten nur noch zwei Unentschieden bei drei Niederlagen geholt werden, weswegen das Abenteuer Europa bereits vorüber ist. Und auch in der Meisterschaft fällt die Bilanz mit acht Siegen, drei Remis und vier Pleiten unbefriedigend aus.

Um die Saison noch zu retten – bei elf Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze ist der Meistertitel nur noch illusorisch – bedarf es nun im Jahr 2023 einer deutlichen Leistungssteigerung – die dann auch konstant abgerufen werden muss. Denn stärkeren Phasen standen bislang immer wieder enttäuschende Ergebnisse gegen Nachzügler gegenüber. In der Primera Division ist Alvaro Morata mit sechs Treffern der beste Torschütze seines Teams, Antoine Griezmann mit fünf Toren und sechs Vorlagen bester Scorer. Der abwanderungswillige Joao Felix, einst um die Rekordsumme in Höhe von mehr als 127 Millionen Euro von Benfica Lissabon geholt, hält bei vier Treffern und drei Assists. Die Defensive präsentierte sich mit 14 Gegentoren in 15 Spielen stabil.

Formkurve – die letzten fünf Spiele

Datum Gegner Bewerb Ort Ergebnis
04.01. Real Oviedo Copa del Rey A 2:0
29.12. FC Elche LaLiga H 2:0
22.12. CD Arenteiro Copa del Rey A 3:1
12.11. SD Almazan Copa del Rey A 2:0
09.11. RCD Mallorca LaLiga A 0:1

 


 

FC Barcelona: Ohne Lewandowski

Nach einer enttäuschenden Spielzeit mit 13 Zählern Rückstand auf Meister Real Madrid und blamablen Ausscheiden zunächst in der Königsklasse und anschließend auch in der Europa League wollten die Katalanen in der laufenden Saison wieder zurückschlagen – und das trotz eines immensen Schuldenbergs. Dabei wurde einerseits kräftig in Spieler wie Raphinha (Leeds United), Jules Kounde (FC Sevilla) und Robert Lewandowski (FC Bayern München) investiert und zudem noch ablösefrei Kaliber wie Franck Kessie (AC Milan), Andreas Christensen, Marco Alonso (beide FC Chelsea) und Hector Bellerin (FC Arsenal) verpflichtet.

Für die Königsklasse hat sich der Kaderumbruch noch nicht ausgezahlt, denn die Katalanen verpassten erneut den Sprung in das Achtelfinale. Dafür ist das Team von Trainer Xavi nach 15 Spieltagen Tabellenführer – auch wenn der Vorsprung auf den Erzrivalen Real Madrid bloß die bessere Tordifferenz ausmacht. Das Comeback in der Meisterschaft ist vor allem Robert Lewandowski geschuldet, der bei 13 Treffern und vier Vorlagen hält, allerdings im November 2022 bei CA Osasuna mit einer Gelb-Roten Karte bedacht und anschließend zu einer Sperre von drei Spielen verdonnert wurde, die der 34-Jährige nun gegen Atletico abzusitzen beginnt. Ein herber Verlust für das richtungsweisende Gastspiel bei Atletico.

Formkurve – die letzten fünf Spiele

Datum Gegner Bewerb Ort Ergebnis
04.01. CF Intercity Copa del Rey A 4:3 n.V.
31.12. Espanyol Barcelona LaLiga H 1:1
08.11. CA Osasuna LaLiga A 2:1
05.11. UD Almeria LaLiga H 2:0
01.11. Viktoria Pilsen CL A 4:2

 


 

Atletico Madrid – Barcelona Wetten: Zahlen und Fakten

  • Der direkte Vergleich spricht für Barcelona: 96S/52U/69N
  • Atletico verlor jedoch nur eines der jüngsten sechs Duelle: 3/2/1
  • Trainer Diego Simeone freut sich wohl bloß bedingt auf die Katalanen: 5/11/16
  • Die Madrilenen bilanzieren nach sieben Heimspielen in der Meisterschaft knapp positiv: 3/2/2
  • Barca fühlt sich auch auswärts wohl: 6/0/1

 
atletico madrid barcelona quoten wett tipp prognose
 
LaLiga 2022/23, Spieltag 16
Atletico Madrid – FC Barcelona
08. Januar 2023, 21:00 Uhr
Estadio Metropolitano , Madrid

TV-Übertragung Atletico Madrid – FC Barcelona: Wo kann ich das LaLiga Spiel live sehen?
DAZN
 

Atletico Madrid – Barcelona Quotenvergleich für Wetten

Wett-Tipp: Prognose für Atletico Madrid – Barcelona Wetten

Atletico liegt nach 15 Spieltagen bloß auf dem vierten Rang. Der Meisterschaftszug scheint bereits abgefahren zu sein, das europäische Geschäft ist beendet und mit Joao Felix, der in der spanischen Hauptstadt nie wirklich glücklich wurde, könnte der Rekordeinkauf abhanden kommen. Um sich für neue Spieler wieder attraktiv zu machen, braucht es die Qualifikation für die UEFA Champions League, die aktuell mit dem vierten Platz genau erfüllt würde. Der Vorsprung auf die Verfolger beträgt jedoch nur zwei Zähler, weshalb es gegen die Katalanen keinen Ausrutscher geben sollte. Barca ist ebenfalls schon aus der Königsklasse raus und muss nun mit der finanziell deutlich weniger attraktiven Europa League Vorlieb nehmen – wo in der Zwischenrunde mit Manchester United ein schweres Los wartet. Dafür sind die Katalanen in LaLiga Tabellenführer und träumen von der Meisterschaft.

Wer setzt sich im Kracher des 16. Spieltages durch und feiert einen vollen Erfolg? Keine einfache Entscheidung, da allerdings Atletico die jüngsten beiden Heimduelle gewonnen hat und beim Tabellenführer Robert Lewandowski fehlt, tendieren wir zu einem Heimsieg von Atletico Madrid (Wett-Tipp 1). Aus den selben Gründen treffen wir auch unsere zweite Wahl und rechnen eher mit keinem Torspektakel. Daher tippen wir auch noch auf den Wettmarkt Unter 2,5 Tore.

Atletico Madrid – Barcelona Wetten: Spezialangebote

 

bet365 Logo
Endet in
::
Vorzeitige Gewinnauszahlung bei 2-Tore-Vorsprung (Es gelten die AGB, 18+)
Merkur Sports Logo
Endet in
::
Wöchentlich 5€ Freiwette bis zum Ende der Saison
Bwin Logo
Endet in
::
Bis zu 100€ Jokerwette für Neukunden
Betano Logo
Endet in
::
20€ Freebet gratis für die Verifizierung
Bwin Logo
Endet in
::
Quote 3,25 auf beide treffen & über 3,5 Tore (Paderborn vs. Düsseldorf)
NEO.bet Logo
Endet in
::
Quote 3,79 auf Leverkusen gewinnt & beide Teams treffen (vs. Augsburg)

 


 

LaLiga News

Über den Autor

Christian Fritz ist unser Leistungsträger an den Tasten und versorgt Sie täglich mit wissenswerten Informationen aus der Welt des Sports.