Verifizierung beim Wettanbieter: Wie kann ich mein Wett-Konto verifizieren?

Seriöse Wettanbieter verlangen schon seit längerer Zeit amtliche und persönliche Dokumente, um die Identität ihrer Kunden zu überprüfen. Mit Inkrafttreten des Glücksspielstaatsvertrags 2021 und der damit eingeführten deutschen Sportwetten Lizenz hat das Thema Verifizierung natürlich weiter an Bedeutung gewonnen. Wir haben die wichtigsten Informationen dazu für Sie aufbereitet und erklären Ihnen, wie Sie Ihr Wett-Konto richtig verifizieren. Außerdem erklären wir, warum immer mehr Bookies bei der Verifizierung externen Dienstleistern vertrauen, und wie Sie den Identitätscheck mit IDnow oder Bankdaten durchführen.

Warum muss ich mich verifizieren?

Kurze Antwort: Weil es der Gesetzgeber so vorsieht.

Es gibt freilich mehrere Gründe, warum staatliche Behörden und auch die Wettanbieter selbst daran interessiert sind, die Identität der Wettenden zu überprüfen. Einerseits geht es darum, den Zahlungsverkehr nachzuvollziehen zu können und somit Geldwäsche entgegenzuwirken. In dieselbe Kerbe schlagen weitere Maßnahmen wie das Closed Loop Verfahren bei der Auszahlung oder auch die Bestimmung, dass Wettkonto und Zahlungsmethode auf denselben Namen lauten müssen.

Andererseits wollen die Buchmacher nicht nur der Manipulation von Sportereignissen Einhalt gebieten und „auffällige Wetteinsätze“ sowie dahinterstehende Netzwerke enttarnen, sondern auch den Missbrauch von Spezialangeboten durch mehrfache Registrierung unterbinden. Wer die Teilnahmebedingungen von einem Wettbonus schon einmal genauer gelesen hat, weiß, dass auch pro Haushalt und IP-Adresse nur ein Wettkonto erlaubt ist. Stichwort „Know Your Customer“ (KYC), zu deutsch „Kenne deinen Kunden“.

Außerdem geht es auch um Spielerschutz. Sportwetten sind bekanntermaßen nur volljährigen Personen gestattet. Darüber hinaus kann durch die Überprüfung der Identität auch sichergestellt werden, dass jemand, der unter Spielsucht leidet, die (Selbst)Sperre nicht umgeht.
 


 

Anreiz zur Verifizierung: Extra Wettguthaben für Sie

Manche Sportwetten Anbieter arbeiten mit besonderen Anreizen, um ihre Kundinnen und Kunden zu einer raschen Verifizierung ihrer Nutzerdaten zu animieren. Allen voran seien hier Betano und Sportwetten.de genannt, die zusätzliches Wettguthaben in Aussicht stellen. Bei anderen Buchmachern sind Promos überhaupt nur verifizierten Wettenden vorbehalten oder es können ohne vorherige Überprüfung der Daten nicht einmal Wetten platziert werden.

 

Betano Logo
Endet in
::
20€ Freebet gratis für die Verifizierung
sportwetten.de Logo
Endet in
::
10€ Verifizierungsbonus

Kann ich ohne Verifizierung wetten?

Nein. Alle vom Regierungspräsidium in Darmstadt mit einer Genehmigung für Sportwetten ausgestatteten Anbieter müssen alle Kundenkonten verifizieren lassen. Wird das neu eröffnete Wettkonto nicht innerhalb einer gewissen Frist verifiziert, folgt die Löschung des Accounts. Daher gilt die Faustregel: Jeder seriöse Wettanbieter verlangt von Ihnen eine Verifizierung.

Sollte ein Bookie Ihnen Wetten ohne Verifizierung ermöglichen, dann werten Sie dies als Alarmsignal. Wer es hier mit den gesetzlichen Regelungen nicht genau nimmt, der ist möglicherweise auch in anderen Geschäftsbereichen säumig – etwa bei der Auszahlung. Oder aber, der Wettanbieter verfügt gar nicht über eine Genehmigung für den deutschen Markt.

Verifizierung ist also nicht als Schikane zu verstehen. Denn durch das Sportwetten Lizenz Gesamtpaket werden schließlich auch Ihre Rechte als Kunde geschützt.

Allerdings gibt es durchaus ein Szenario, in dem auch Wetten ohne Verifizierung möglich ist. Hierzu wollen wir eine Frage aus der Praxis einwerfen:

„Kann ich mich an einem Samstagnachmittag registrieren und einen Quotenboost für Neukunden spielen, auch wenn der Kundendienst meine Userdaten noch nicht überprüfen konnte?“
Ja, grundsätzlich ist das sogar von Seiten des Gesetzgebers explizit erlaubt. Denn §6a Absatz 4 des Glücksspielstaatsvertrags 2021 sieht einen „Zeitraum von 72 Stunden ab Registrierung“ vor, in dem die „Spielteilnahme über ein Spielkonto bis zu einem Einzahlungslimit von 100 Euro“ möglich ist. Hier ist natürlich zu beachten, dass ohne einen positiven Abschluss der Verifizierung keine Auszahlung veranlasst werden kann.

Verifizierung Dokumente Upload
Beispiel für den Dokument Upload bei der Verifizierung | © Bet at home

Welche Dokumente verlangt ein Wettanbieter bei der Verifizierung?

Wettanbieter überprüfen die Angaben zu Namen, Geburtsdaten, E-Mail-Adresse und Wohnsitz. Die angegebene E-Mail-Adresse wird bereits bei der Registrierung durch den an Sie versandten Bestätigungslink gecheckt. Ein Gutteil der weiteren Daten kann mittels eines amtlichen Lichtbildausweises verifiziert werden. Darunter sind etwa Reisepässe, Personalausweise oder auch Führerscheine zu verstehen. In Zuge der Verifizierung müssen Sie einen Scan oder ein Foto eines dieser Dokumente entweder per Mail an den Kundendienst des Wettanbieters schicken oder – sofern technisch möglich – über ein Tool im Nutzerkonto selbstständig hochladen.

Zur Verifizierung der Angaben zum Wohnsitz verlangen Bookies normalerweise aktuelle Haushaltsrechnungen (z.B. Strom, Telefon, TV), die auf Ihren Namen lauten oder auch Auszüge des Bankkontos, auf denen auch die Adresse zu sehen ist. Was bedeutet in diesem Zusammenhang aktuell? Meistens darf die Haushaltrechnung nicht älter als drei Monate sein.

Die Verifizierung Ihrer Kundendaten besteht in der klassischen Form also aus drei Teilen:

  • Bestätigungslink im Registrierungsmail
  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Haushaltsrechnung

In manchen Fällen können Wettanbieter auch weitere Dokumente nachfordern oder eine Überprüfung mit Bildern – etwa ein Foto von Ihnen mit Ihrem Ausweis – oder gleich via Live-Bildchat einleiten.
 


 

Keine anonymen Zahlungen mehr

Einzahlungsmethoden und Auszahlungsmethoden müssen auf den Namen des Wettkonto-Besitzers lauten. Manche Sportwetten Anbieter verlangen außerdem eine Kopie des Zahlungsmittels, etwa Fotos von Vor- und Rückseite der Karte oder Screenshots vom E-Wallet Konto. Wichtig: Sie dürfen sensible Informationen wie Sicherheitscodes oder Kontostände auf dem Bild schwärzen.

Anonyme Zahlungsmittel dürfen von in Deutschland lizenzierten Buchmachern nicht mehr akzeptiert werden. Vielleicht haben Sie bemerkt, dass seit 2020 auch die beliebte Paysafekarte ein MyPaysafecard Konto erfordert.

Darüber hinaus ist im neuen GlüStV auch ein Anbieter übergreifendes monatliches Einzahlungslimit von 1.000 Euro festgelegt, welches durch das sogenannte OASIS System überwacht wird.

Verifizierung über einen externen Dienstleister

Die genaue Verifizierung der Nutzerdaten ist in Summe ein enormer Arbeitsaufwand und so überrascht es nicht, dass immer mehr Wettanbieter diese Tätigkeit an spezialisierte Dienstleister auslagern.

Hier sind etwa IDnow zu nennen, eine Online Video Identitätsprüfung, oder Verifizierungen über Online-Zahlungsdienstleister wie Giropay ID, Sofortüberweisung Ident oder die 1-Cent-Verifizierung der SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung). AdmiralBet verlangt etwa gleich bei der Registrierung den IBAN ihres Bankkontos.

An dieser Stelle wollen wir auch an die Zahlungsmethode Tipico Direkt erinnern, bei welcher der renommierte Wettanbieter mit der Deutschen Post zusammenarbeitet, und eine Verifizierung sowohl persönlich in einer Postfiliale oder über die Postident App ermöglicht.

Wie verifiziere ich mein Wettkonto mit IDnow?

Beim Dienstleister IDnow führen sozusagen gleich mehrere Wege nach Rom, also zur erfolgreichen Verifizierung des Wettkontos. Mit IDnow Bankident gibt es eine Variante, welche Ihre Identität über Bankdaten checkt, wie z.B. Klarna Sofort Ident oder Giropay ID es auch tun.

Weitere Varianten sind IDnow AutoIdent, bei der eine Künstliche Intelligenz biometrische Daten vom Lichtbildausweis mit einem Selfie von Ihnen abgleicht. Beim IDnow VideoIdent Verfahren erfolgt die Verifizierung der Userdaten über einen Live Video Chat mit einem echten Menschen.

Verifizierung: Worauf muss ich beim Dokument-Upload achten?

Sofern der Userbereich es (noch) erlaubt, können Sie die geforderten Unterlagen auch selbstständig hochladen. Achten Sie dabei stets auf die Qualität der Scans und die Lesbarkeit, um Verzögerungen bei der Verifizierung zu vermeiden. Behalten Sie auch etwaige Uploadlimits im Auge. Zu große Bilddateien können oftmals nicht hochgeladen werden.

Unser Tipp: Laden Sie Ihre Dokumente für die Verifizierung im PDF-Format hoch.

Wie schnell geht die Verifizierung?

Schon vor der Gesetzesnovelle waren die meisten Wettanbieter bei der Verifizierung ziemlich fix. Durch die nun verschärften Vorgaben gibt es nun auch einen höheren Zeitdruck. Sofern der Identitätsnachweis nicht ohnehin über einen darauf spezialisierten Dienstleister abgewickelt wird, dauert die Prüfung der eingereichten Dokumente unserer Erfahrung nach bis zu zwei Tage. Natürlich können schlechte Auflösung und Lesbarkeit diesen Prozess unnötig in die Länge ziehen.