Mike Tyson – Roy Jones Jr: Wetten, Quoten & Prognose zum Boxkampf

Sebastian
24.11.2020

Mike Tyson und Roy Jones Jr., zwei große Legenden des Boxsports, wollen es noch einmal wissen und unterbrechen für einen Kampf über acht Runden ihren Ruhestand. Der Fight findet in der Nacht von Samstag auf Sonntag (2:30 Uhr) in Los Angeles, allerdings ohne Publikum vor Ort, statt. Weltweit werden Boxfans vor den Bildschirmen mitfiebern, galten der mittlerweile 54-jährige „Iron Mike“ und sein um drei Jahre jüngerer Widersacher, der „Pensacola Express“ zu den spektakulärsten Faustkämpfern ihrer Zeit. Wir haben zum Boxkampf Mike Tyson vs. Roy Jones Jr. die wichtigsten Informationen, vergleichen die Quoten und stellen Ihnen darüber hinaus passende Angebote für Tyson – Jones Wetten vor.

ACHTUNG, ACHTUNG: Aufgrund einer kurzfristigen Änderung – es wird nun doch keine Ringrichter geben – haben diverse Sportwetten Anbieter den Kampf aus ihrem Programm genommen.

 


 

Comeback der Box-Legenden

Warum tun die sich das noch an? Diese nicht unberechtigte Frage stellen sich Skeptiker vor dem Duell der Boxlegenden Mike Tyson und Roy Jones Junior. Es heißt ja, jeder Boxer hätte immer noch einen großen Fight in sich. Und seien wir ehrlich: Dass es Box-Oldies nach jahrelangem Ruhestand – dieses Wort passt doch ganz und gar nicht zu Iron Mike – wieder in den Fingern juckt, ist keine allzu große Überraschung. Tyson steigt wieder in den Ring, fand mit Roy Jones Jr. einen Gegner, der ebenfalls über eine exzellente Box-Vita verfügt.

Ursprünglich war der Kampf der Box-Legenden für September dieses Jahres angesetzt. Wie bei so vielen Events in diesem Jahr gab es auch hier eine Verschiebung. Am 28. November 2020 (Ortszeit) ist es nun endlich soweit. Acht Runden zu je zwei Minuten stehen auf dem Programm. Geboxt wird mit den etwas schwereren und größeren 12-Unzen-Handschuhen und weiteren Änderungen im Reglement.

Vom Boxverband WBC gibt es sogar einen eigenen Gürtel für den Sieger der Exhibition: „WBC Frontline Battle Belt“. Klingt wild, so richtig geht es aber bei der Vermarktung ab. Das soziale Netzwerk „Triller“ knallte 50 Millionen Dollar für die exklusiven Streaming-Rechte auf den Tisch und erhofft sich einen Popularitätsschub. Im deutschsprachigen Raum gibt es den Boxkampf Mike Tyson – Roy Jones Jr. ebenfalls als Pay-per-View zu sehen.

Mike Tyson: Jüngster Schwergewichtsweltmeister der Box-Geschichte

Vor 15 Jahren stand Mike Tyson zum letzten Mal als aktiver Boxer im Ring. Sechs Runden dauerte es, bis ein technisches K.o gegen den Iren Kevin McBride einen, wie wir nun wissen, vorläufigen Schlussstrich unter eine der spektakulärsten Karrieren in der Geschichte des Boxens zog. Der Aufstieg des am 30. Juni 1966 in Brooklyn, New York geborenen Mike Tyson war kometenhaft, wie es so schön heißt. Sein Debüt 1985 gewann er durch K.o. in der ersten Runde und lieferte die Blaupause für das, was folgen sollte.

Tyson war kein Boxer, der viel taktierte, und elegant seine Kontrahenten dominierte. Vielmehr war er eine Naturgewalt, die über seine Gegner hereinbrach und mit ihnen kurzen Prozess machte. Erst in seinem 20. Kampf musste „Iron Mike“, wie er nun genannt wurde, über die volle Distanz gehen. Seinen ersten WM-Gürtel holte er 1986 in Runde 2 gegen Trevor Berbick und wurde mit 20 Jahren und 144 Tagen der jüngste Weltmeister aller Zeiten, ein Jahr später hatte er alle Weltmeistertitel der wichtigsten Boxverbände und war somit „Undisputed Champion of the World“. 1988 folgte mit dem legendären 91-Sekunden-Sieg über Michael Spinks ein weiteres Highlight.

Danach ging es allerdings ebenso steil wieder bergab. Die erste Pleite 1990 in Tokio gegen James Douglas war eine Blamage sondergleichen. Ein Gefängnisaufenthalt unterstrich, dass das Bad Boy Image nicht bloß Vermarktung war. Nach seinem Comeback kehrte Mike Tyson auch wieder auf den Schwergewichts-Thron zurück. Später unterlag er gleich zwei Mal Evander Holyfield, biss ihn ins Ohr und verlor die Lizenz. Nach dem zweiten Comeback bekam Tyson 2002 erneut eine Titelchance, die aber mit einer Niederlage gegen Lennox Lewis endete. 2005 endete die Karriere als Profiboxer, nicht aber als öffentliche Person. Eisern wich der Ironie, Tyson spielte mit seinem Image und das Publikum lachte mit ihm.
 


 

RJJ: Weltmeister in fünf Gewichtsklassen

Als Tyson drei Jahre alt war, kam weiter südlich in Pensacola, Florida Roy Jones Junior zur Welt. Wenngleich ihre Karrieren fast nicht unterschiedlicher verlaufen hätten können, sollte freilich auch RJJ den Boxsport über Jahrzehnte und sogar über zahlreiche Gewichtsklassen hinweg prägen. Als Amateur vertrat er die USA bei den Olympischen Sommerspielen 1988 in Seoul und holte nach einem umstrittenen Finale „nur“ die Silbermedaille im Halbmittelgewicht.

Der Weg zu einer großen Profikarriere im Boxen war somit vorgezeichnet. Zwischen 1989 und 2018 krönte sich der Pensacola Express zum Weltmeister in fünf Gewichtsklassen (Mittelgewicht, Super-Mittelgewicht, Halbschwergewicht, Cruisergewicht und Schwergewicht), stellte seine boxerischen Qualitäten somit sowohl mit 72kg als auch mit über 90kg unter Beweis. Selbstredend galt Roy Jones Jr. auch im Pound-For-Pound Ranking, das die Leistungen der Boxer unterschiedlicher Klassen vergleichbar machen soll, als der Beste seiner Zeit. RJJ galt lange als nahezu unbesiegbar. Die erste Niederlage 1997 gegen Montell Griffin erfolgte durch Disqualifikation. Roy Jones Jr. bügelte sie noch im selben Jahr mit einem spektakulären K.o.-Sieg in der ersten Runde über denselben Gegner aus.

2004 erreichte seine Karriere einen Wendepunkt. Roy Jones unterlag überraschend Antonio Tarver. Es folgten weitere Niederlagen, aber auch einige Titelgewinne im Halbschwer- und Cruisergewicht. In seinem letzten Kampf bezwang RJJ Scott Sigmon nach Punkten, schnappte sich damit den vakanten WBU-Weltmeistertitel im Cruisergewicht und verabschiedete sich schließlich in den Ruhestand. 2015 sorgte Roy Jones für Schlagzeilen, als er an einer Show auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim teilnahm und daraufhin von Präsident Wladimir Putin per Dekret die russische Staatsbürgerschaft erhielt.
 


 

Zahlen und Fakten zum Boxkampf Tyson – Jones Jr.

  • Der Kampf geht planmäßig über acht Runden zu jeweils zwei Minuten
  • Mike Tyson gewann 50 von 58 Profikämpfen und kommt auf eine K.o.-Quote von 75,86 Prozent
  • Roy Jones Junior bestritt 75 Kämpfe als Profi und gewann davon 66, seine K.o.-Quote liegt bei 62,67 Prozent
  • Beide Boxer sind Linksausleger
  • Im Vergleich zu den dominanten Schwergewichtsboxern der letzten Jahre sind sowohl Tyson als auch Jones mit rund 1,80m eher kleiner

Boxen Schwergewicht
Mike Tyson – Roy Jones Jr
29. November 2020, 2:30 Uhr MEZ
Staples Center, Los Angeles

Mike Tyson
Iron

Geboren: 30. Juni 1966 in Brooklyn, New York, USA
Größe: 1,78m
Reichweite: 1,80m
Auslage: links
Kämpfe: 50 Siege (44 durch K.o.), 6 Niederlagen (5 durch K.o.)

Roy Jones Junior
Pensacola Express, Captain Hook

Geboren: 6. Mai 1969 in Pensacola, Florida, USA
Größe: 1,80m
Reichweite: 1,80m
Auslage: links
Kämpfe: 66 Siege (47 durch K.o.), 9 Niederlagen (5 durch K.o.)

TV-Übertragung Tyson – Jones Jr.: Wo kann ich den Boxkampf live sehen?
Sky (Pay per view), Triller (Pay per view)

Quotenvergleich für Mike Tyson – Roy Jones Jr Wetten

Welcher der beiden Box-Oldies wird den Kampf für sich entschieden? Schickt der Sieger seinen Gegner auf die Bretter oder entscheiden die Ringrichter? Gibt es vielleicht sogar ein Unentschieden? Wir haben für Sie den Quotenvergleich für Wetten auf Tyson – Jones Jr.

Anmerkung zum Quotenvergleich: Die Boxwelt ist etwas gespalten, wie dieser Kampf einzustufen ist. Neben der Frage nach der Ernsthaftigkeit spielen natürlich auch einige Unsicherheitsfaktoren bei einer Exhibition eine Rolle.

Wichtig: Kurzfristig wurden die Ringrichter gestrichen. Es wird somit keinen deklarierten Sieger im Kampf geben. Daher haben die Wettanbieter ihre Tyson – Jones Quoten aus dem Programm gestrichen.

Wer gewinnt den Boxkampf? Mike Tyson X Roy Jones Jr
bet365 logo Bet365 Bonus
bwin logo Bwin Bonus
admiral bet logo Admiral Bet Bonus
betway logo Betway Bonus
888sport logo 888sport Bonus
bet at home logo Bet at home Bonus
betsson logo Betsson Bonus
Interwetten Logo 30 Jahre Interwetten Bonus
sky bet logo Sky Bet Bonus
sportwetten.de logo Sportwetten.de Bonus
tipbet logo Tipbet Bonus
tipico logo Tipico Bonus

Wettquoten Stand: | Quoten können sich jederzeit ändern
Es gelten stets die AGB der Wettanbieter | 18+ | Spielen Sie verantwortungsvoll!
 


 

Prognose für Mike Tyson – Roy Jones Junior Wetten

„Ich bin überhaupt nicht glücklich, das ist was für Frauen. Wir sind zwei der Besten, die das jemals gemacht haben“, ärgerte sich Roy Jones Junior über die Rahmenbedingungen beim Kampf mit Mike Tyson. Die Box-Kommission setzte einige Regeländerungen durch. Beide Box-Legenden hätte natürlich lieber über 12 Runde zu je drei Minuten gekämpft statt über die kürzere Distanz, die etwa auch bei Titelkämpfen der Frauen üblich ist. Darüber hinaus sind die Handschuhe etwas schwerer und größer, haben statt zehn zwölf Unzen (ein Knock-Out ist natürlich immer noch möglich) Bei offensichtlichen Cuts wird zudem abgebrochen.

Nichtsdestotrotz verwehren sich beide Athleten dagegen, ihr Aufeinandertreffen als eine Art Zirkusveranstaltung zu sehen. Sie freuen sich, wieder in den Ring steigen zu können. Ein Schaukampf sei das nicht. Wie ernst sie die Vorbereitung nahmen, unterstreichen diverse Videos vom Training. Vor allem Mike Tyson dürfte topfit sein und vermutlich sogar agiler als gegen Ende seiner Karriere, als er wegen Drogenmissbrauchs nur ein Schatten seiner selbst war. Nicht nur deshalb ist Iron Mike für viele der Favorit auf den Sieg. Für ihn spricht freilich auch, dass er – bei allem Respekt vor Roy Jones Junior – das mediale Zugpferd dieser Veranstaltung ist.

Guter Kampf und gute Show

Allerdings ist anzunehmen, dass die beiden Legenden ihr Comeback im Boxring auskosten wollen. Der Kampf lebt gewissermaßen auch vom Nostalgiefaktor und lockt sicher den einen oder anderen Fan von früher vor den Bildschirm. Ein Blitz-K.o würde zwar dem Image von Mike Tyson gerecht werden, wäre jedoch auch eine Enttäuschung für jene, die die zwei Allzeitgrößen etwas länger in Action sehen wollen. Aus unternehmerischer Sicht, und sie ist bei Tysons Projekt „Legends Only League“ nicht unwesentlich, ist vor allem die Qualität der Veranstaltung wichtiger als ein schnelle Entscheidung. Daher raten wir vor einem Tipp auf ein Knock Out ab.

Geht es über die „volle“ Distanz hätten jedenfalls beide Boxer bewiesen, dass sie es trotz ihrer 50+ Jahre noch draufhaben. Und wer weiß, vielleicht macht es dann einer der beiden wie George Foreman und scheucht künftig als „Box-Opa“ die jungen Schwergewichtler durch den Ring.

Boxkampf Mike Tyson - Roy Jones Jr Wetten Quoten Vorschau Prognose
© Adobe Stock

Wer gewinnt den Kampf?

Was spricht für Mike Tyson?
Iron Mike scheint in starker körperlicher Verfassung. Die Schlagkraft dürfte also vorhanden sein, die K.o.-Qualität ebenso.

Was spricht für Roy Jones Junior?
RJJ war stets ein technisch exzellenter Boxer mit entsprechender Beinarbeit. Er hat durchaus die Schnelligkeit, um es mit jedem aufzunehmen.
 


 

Spezialangebote für Mike Tyson – Roy Jones Jr Wetten

 

sportwetten.de Logo
Endet in
::
10€ Verifizierungsbonus
NEO.bet Logo
Endet in
::
Quote 3.40 auf Liverpool besiegt Watford & Beide Teams treffen
NEO.bet Logo
Endet in
::
Quote 1.80 auf Karlsruhe besiegt Aue